Aktivität und Bewegung war immer Teil meines Lebens- dies änderte sich jedoch schon zu Beginn der ersten Schwangerschaft. Mir wurde schon beim Anblick meines Fahrrades flau. Zudem war ich unsicher, welche Sportarten in der Schwangerschaft möglich sind und dem Kind im Bauch nicht schaden.

In dieser Zeit entdeckte ich Yoga für mich und ging viel spazieren- diese Aktivitäten taten mir gut, hielten meinen Kreislauf in Schwung und den Körper geschmeidig.

Nach der ersten Schwangerschaft folgte bald die zweite, mit den sportlichen Aktivitäten ging es auf und ab. Mit zwei kleinen Kindern und einem Faible für die Halbmarathondistanz ist des Öfteren aktives Zeitmanagement angesagt, um allen Ansprüchen gerecht zu werden.

Als dann die Rückkehr an den Arbeitsplatz bevorstand, kam bei mir der Wunsch auf, meine Leidenschaft zum Sport und meine Freude an der Bewegung zum Beruf zu machen. Obwohl ich meine Arbeit in der Verwaltung unglaublich gerne mache, konnte ich es mir einfach nicht mehr vorstellen, fünf Tage im Büro zu sitzen und meine Kinder in Betreuung zu geben. Ich stieß auf das flexible und vielfältige Konzept von "superMAMAfitness" und absolvierte die Ausbildung zur prä-und postnatalen Fitnesstrainerin. Kurze Zeit später starteten bereits meine ersten Kurse mit Schwangeren und Müttern nach dem Rückbildungskurs.

 

 

Mittlerweile bin ich zusätzlich zertifizierte Rückbildungsexpertin mit Zusatzkenntnissen in den Bereichen Beckenboden, Faszientraining, Kinesio- Tapes, Ernährung, Work-Life-Balance und sehr glücklich mit dem Weg, den ich vor einigen Jahren eingeschlagen habe!